Schwangerschaftsmassage & Massage nach der Geburt

Die Malemara-Schwangerschaftsmassage und die Malemara-Bauchmassage nach der Geburt haben ihren Ursprung in naturverbundenen Völkern und Stämmen, wo sie auch heute noch praktiziert werden.

Die schwangere Frau wird mit Massagen von anderen Frauen während der Schwangerschaft begleitet, entspannt und auf die Geburt vorbereitet. Oft sind mehrere Frauen zusammen, machen Musik, singen und passen auf die älteren Kinder auf. Eine gute Idee, nicht wahr?

Die Schwangerschaftsmassage ist eine Ganzkörpermassage während der Schwangerschaft und wird in der Seitenlage ausgeübt. Sie ist dazu bestimmt, dich in dieser besonderen Zeit zu entspannen, zu verwöhnen und dir eine Auszeit von deinem Alltag einzuräumen. Zeit für dich!

Die Massage enthält unter anderem Techniken aus Reiki, Shiatsu und den Irantia-Heilbehandlungen. Mit Shiatsu werden auch mögliche Schwangerschaftsbeschwerden behandelt, z.B. Kopf, Rücken, Ischias, Nasennebenhöhlen oder Wasseransammlungen. Die Bauchmassage nach der Geburt kann schon ab der ersten Woche nach der Geburt ausgeübt werden. Sie unterstützt ganz stark die Rückbildung und hilft den Organen wieder zurück in die richtige Position.

Es ist sehr heilsam und entspannend, diese Massage zu bekommen, sie verbindet dich mit dir und deiner Weiblichkeit. Du wirst daran erinnert, dass du nicht nur Mutter bist, sondern immer noch du selbst – eine Frau. Die Bauchmassage kann jedes Mal anders sein, je nach dem momentanen Zustand deines Bauches. Sie dauert eine halbe Stunde, du kannst sie alleine oder eingebunden in eine Ganzkörpermassage genießen. Die Elemente sind klassische Massage, die Irantia-Heilbehandlungen, Reiki, Heilströme und Shiatsu. Später sind auch intensivere Griffe wie Kneten, Zupfen und Drehen möglich.

 

 

~ Zeit für Dich, Daliegen und nichts tun,

Dich verwöhnen lassen. Dich berühren lassen.

Welche Wohltat. ~